Logo SIRIUS ITC HomeProdukteDienstleistungenPortraitKontakt
 
Home  »  Produkte » Finance

X.FIN - Die Finanzbuchhaltung für die Verwaltung und Kontrolle des Geldflusses

X.FIN - Die Finanzbuchhaltung für die Verwaltung und Kontrolle des Geldflusses Xpert.Finance übernimmt innerhalb der Xpert.Line im Bereich Betriebswirtschaft alles vom Geld- zum Wertefluss bis zur Verwaltung der Anlagen. Die Lösung besteht aus mehreren Modulen, die je nach betriebswirtschaftlichen Anforderungen zusammengesetzt werden können.

Mit Web-Access: Zugriff auf Debitoren-, Kreditoren-Info, Kennzahlen, Finanz-MIS. Berichte auf Knopfdruck mit Filtermöglichkeiten, Vorerfassung von Daten via Web und Zuführung an Hauptsystem zur Verarbeitung.

Die Xpert.Finance Module:

  • ACC - Accounting (Hauptbuch)
  • ACR - Accounts Receiveable (Zusatzmodul Debitoren)
  • ACP - Accounts Payable (Zusatzmodul Kreditoren)
  • COM - Cost Management (Basismodul)
  • CAL - Cost Calculation (Zusatzmodul)
  • MIS - Management Information (Zusatzmodul)
  • FXA - Fixed Assets (entweder als Modul der Xpert.Line oder als Standalone mit Schnittstelle)

X.FXA - Die Anlagenbuchhaltung

Die Anlagenrechnung ist ein Eckpfeiler des integrierten Rechnungswesens. Xpert.Fixed Assets übernimmt die Verwaltung und Kontrolle des Anlagevermögens und gibt Auskunft über Objekt-, Abschreibungs- und Versicherungsinformationen, Instandhaltungskosten und Wiederbeschaffungswerte.

Stammdaten werden in fixen Feldern mit beliebig vielen freien Werten, z.B: Restwerte, Indizes, Quoten, und individueller Bezeichnung eingegeben. Die Verarbeitungsregeln und Formeln sind pro Buchungskreis frei definierbar. Terminbewegungen

X.CTL - Die Betriebsbuchhaltung für die Kontrolle des Werteflusses und das situative Controlling

Xpert.Controlling ist die branchenunabhängige Lösung für das betriebliche Rechnungswesen und das zentrale Controllinginstrument. Die Wahl des Kostenrechnungsverfahrens bestimmt der Anwender selbst. Dabei können auch mehrere Verfahren parallel geführt werden.

Dank der offen Anwendungsarchitektur ist es nicht erforderlich, alle später einmal denkbaren Rechnungs- und Controllingverfahren am Anfang zu parametrieren. In einem ersten Schritt lässt sich beispielsweise nur der aktuelle Status des betrieblichen Rechnungswesens mit einigen Verbesserungen abbilden. Dieses wird dann sukzessive nach Bedarf ausgebaut und weiterentwickelt.



Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Weitere Produkte der Soreco Group: http://www.soreco.ch/
 
PRODUKTEINFOS


© 2005 SIRIUS ITC AG    made by next ag>